Skip to main content

RASEN ANLEGEN

Schritt für Schritt zu einer grünen, saftigen Rasenfläche

Du möchtest einen Rasen oder Rasenfläche anlegen? Willst wissen, was Du zum Rasen anlegen benötigst und wann die günstigste Zeit ist. Auch interessiert Dich wie lange es dauert einen Rasen anzulegen und was es kostet?

In diesem Artikel geht es genau um dieses Thema. Und die Gartenwalze spielt hier natürlich eine wichtige Rolle.

Zunächst eine kurze Übersicht der Gartengeräte, die Du für das Anlegen eines Rasens benötigtst.

Harke, Rasenstreuer, Gartenwalze, Bewässerungsuhr, Vertikutierer,

RASEN ANLEGEN

Vorbereitung und Vorgehensweise

Bevor Du beginnst, verschaffe Dir erst einmal einen groben Überblick, was Dein Ziel ist. Willst Du einen Rasen oder sogar eine ganze Rasenfläche anlegen.

Die nächste Frage ist, was für Boden Du vorfindest. Hast Du blanke Muttererde oder sind schon einzelne Rasenstücke vorhanden. Vielleicht willst Du auch nur einige Stücke in Deinem Garten verbessern.

Egal, was Dein Ziel ist hier sprechen wir über das völlige neu anlegen einer Rasenfläche. Los geht´s…

direkt zu Garten- und Rasenwalzen

Hier nochmal kurz die einzelnen Schritte aus obigen Video

  1. Vorbereitung des Bodes ☞ umgraben (Spaten), grubbern (Grubber), grobern (Grober), vertikutieren (Vertikutierer), Steine entfernen
  2. mit Sand oder Humus „abmagern“ hinzugeben (Harke)
  3. Gefälle zum Rand herstellen (Wasserwaage)
  4. Verdichtung des Bodens (Rasenwalze) danach nochmal Steine abharken
  5. Startdüngung mit Aussaatwagen
  6. Welcher Rasen Zierrasen (wenig belastbar), Schattenrasen (spezielle Mischungen)
  7. Aussaat des Rasens, ideale Zeitpunkt späte Frühjahr (Aussaatwagen, Unviversal-Verteiler), dann bewässern
  8. 7-8 Tagen erscheinen die erste Halme
  9. 10-12cm erster Schnitt des Rasens
  10. nach 2 Wochen Rasen nachdüngen
  11. häufiges Mähen ergibt dichte Rasenfläche
  12. hartnäckige Gewächse ausstechen
  13. Rasen Dünger ab und zu nutzen sowie regelmässig bewässern

Je nach Zustand des Bodens beginne einfach den Unrat und Schutt zu beseitigen. Manchmal ist es notwendig alte Wurzeln oder vorhandenen Bewuchs zu entfernen.

Als nächstes bietet sich an die Fläche zu durchfräsen, um eine Lockerung des Bodens zu erreichen. Als Richtwert nimmt man dafür ca. 40 – 60 cm.

Ist das geschehen, wird die anzulegende Fläche, dort wo Du Deine Rasenfläche anlegen willst, aufgefüllt. Um dann ein möglichst glatte Fläche hinzubekommen ist es sinnvoll, eine Verdichtung mit der Rasenwalze vorzunehmen. Durch das Auffüllen und die Verdichtung des aufgefüllten Bodens verhinderst Du eine nachträgliche Absenkung des Erdreichs.

Hast Du grosse Steine oder sogar noch Wurzeln auf der Fläche zu liegen, empfiehlt es sich, nochmal ein grobes Planieren mit der Harke vorzunehmen.

Je nachdem wie der Boden beschaffen ist, kannst Du diesen noch verbessern. Gerade beim neu anlegen eines Rasens bietet sich das Hinzufügen von Humus und Sand an.

Wenn Du es ganz professionell machen willst, untersuchst Du vorher den Boden, ob dieser organisch oder mineralisch ist. Das kannst Du beispielsweise mit dem Neudorff 00125 pH-Bodentest tun. Je nach Zustand erfolgt dann noch eine bestimmte Grunddüngung.

Bist Du mit der Fläche soweit zufrieden, dann kannst Du mit dem Aussäen des Rasens beginnen. Je nachdem, wie dicht Du den Rasen haben möchtest, kannst Du ca.20 – 30 g / m² aussäen. Das kannst Du mit der Hand machen, einem Aussaatwagen oder aber mit dem genialen Rasenverteiler von …

Sale
WOLF-Garten - Universal-Streuer WE-B; 5455000
  • Verwendbar für Samen, Dünger, Sand, etc.
  • Streuen auf Knopfdruck
  • Streubreite individuell einstellbar von 0,5 m bis 2,50 m
  • Hohe Flächenleistung
  • Batteriebetrieben (Batterien nicht enthalten)

Tipp & Tricks zum

RASEN ANLEGEN !

Achte unbedingt auf die gleichmäßige Verteilung des Rasensamens.

Ist der Rasensamen erst einmal verteilt, wird er eingeharkt und danach nochmal mit der Gartenwalze abgewalzt. Das verhindert, dass Vögel den Samen weg picken oder der Wind den frisch ausgesäten Rasen durch die Gegend wirbelt.

Wenn Du erst einmal soweit gekommen bist, wirst Du Dich freuen, wenn Du Deine Arbeit bewässern darfst. Achte darauf, dass Du die frisch ausgesäte Fläche nur grob feucht machst. Ansonsten schwimmt der Rasen weg.

Nun ist Geduld gefragt, bis der Rasen ca. 6 bis 10 cm gewachsen ist, um ihn das erste Mal zu schneiden.

In der Zwischenzeit hilft uns sogar die Technik, denn es gibt auch schon Mäh-Roboter. Diese arbeiten sauber und sparen Dir unterm Strich viel Zeit.

RASEN ANLEGEN

Was für Rasensamen gibt es

Im groben gibt es 4 Rasenarten. Der Zierrasen, Sport- und Spielrasen, Blumenwiese und der Gebrauchsrasen.

Zierrasen

Ist Rasen mit dem Du sehr schönen und hochwertige Rasenflächen anlegst. Der Zierrasen ist etwas für das Auge, weist aber andererseits nur eine geringe Belastbarkeit auf. Er will regelmässig gepflegt sein.

Sport- und Spielrasen,

welcher auch oft als Strapazierrasen bekannt ist. Diese Art des Rasens findest Du vor allem auf Fussball- oder anderen Sportspielplätzen. Wenn Du solch eine Rasenfläche anlegst, ist Dir vorab klar, dass Du robusten Rasen brauchst.

Der Rasen muss sich nach Gebrauch schnell erholen und eventuell zum nächsten Fussball Spieltag wieder einsatzbereit sein. Auch auf Liegewiesen wo viele Menschenmassen regelmässig unterwegs sind, findest Du diese Rasensorte.

Blumenwiese bzw. Landschaftsrasen

Diesen Rasen findest Du oft als sogenanntes „öffentliches Grün“ in Landschaften oder aber auch in Wohnsiedlungen.

Er ist als normales grün in der Landschaft zu sehen ist oft auch mit vielen Blumen durchsetzt. Er ist oft bei Verkehrsflächen zu finden.

Kosten für das

RASEN ANLEGEN

Sicherlich stellst Du Dir die Frage mit welchen Kosten Du für Deine neue Rasenfläche zu rechnen hast.

Grundlegend kann man sagen, das billige nicht so hochwertig wie teure Rasenmischungen sind. Oft ist es so, dass die billigen Rasenmischungen wesentlich schneller wachsen, als die teuren.

Hintergrund ist, dass teure Rasenmischungen durch das langsamere wachsen wesentlich bessere Eigenschaften ausbilden, als die Billigsorten. Will man es auf ein Wort runterbrechen, dann könnte man sagen teuere Rasenmischungen sind verzweigfreudiger, letztlich auch kräftiger.

Billigere Rasenmischungen schiessen oft ins Kraut und sind oft dünner als Rasenhalm. Letztlich können sie somit keinen guten Rasenteppich ausbilden. Oft weist ein billiger Rasen auch Löcher auf und muss oft nachgesäet werden.

RASEN ANLEGEN

Die Kosten eines neu anzulegenden Rasens ergeben sich aus folgenden Komponenten.

durch die gute Vorbereitung und Planung

die Rasensorte

die Grösse der anzulegenden Rasenfläche

durch den Einsatz der Arbeitsmittel

OBERFRASEN-EXPERTE

durch die Dauer bzw. Schnelligkeit der Arbeiten

Da alles variable Komponenten sind, lässt sich somit kein Festpreis für das Rasen anlegen nennen.

Sonderfall Schattenrasen

Ab und zu findet man auch Gegenden oder Schattenflächen, wo der neue Rasensamen nur wenig Sonne erhält.

Für diesen Fall gibt es den sogenannten Schattenrasen.

Ein weiterer Vorteil des Schattenrasens ist, dass dieser mit weniger Licht auskommt und sich trotz allem sich stärker gegen Unkraut und Moss durchsetzen kann.

Wenn auch Du Schatten im Garten hast oder aber auch Stellen wo Nachbarbäume Dir das Licht klauen, versuche es einfach mit Schattenrasen einen guten Rasenwuchs hinzubekommen.